Neulich auf Langeoog…

Da es der Wunsch der Kinder war mal wieder einen Tag am Strand zu verbringen, haben wir einen Tag der Ferien genutzt um nach Langeoog zu fahren. Wir haben gleich die Fähre um 8:20 Uhr ab Bensersiel genommen,  damit wir mehr Zeit auf der Insel verbringen konnten. Das Gute an der Fahrt mit Fähre und dem Inselzug war unser Bollerwagen, wir konnten ihn voll beladen in Bensersiel abgeben und für 10 Euro (Hin und Rückfahrt) wurde er mit auf die Insel genommen. Auf Langeoog mussten wir mehrere Strandabschnitte laufen um einen Strandkorb zu bekommen, zum Glück konnten wir dann irgendwann zwei nebeneinander stehende buchen. Am Strand entdeckten wir eine Familie die eine sehr große Strandmuschel mit hatte,  diese hatte uns von der Größe so gut gefallen das wir uns später eine gekauft haben.

Die Strandmuschel von Qeedo wird in einer Tasche geliefert in der Sie nach der Benutzung problemlos wieder verstaut werden kann. Der Aufbau ist sehr einfach und die Konstruktion wirkt stabil. Zum befestigen sind Heringe und kleine Seile enthalten. Zusätzlich gibt es außen kleinere Taschen für Sand, um die Strandmuschel zu beschweren. Zum besseren belüften der Muschel können Fenster an den Seiten geöffnet werden. Für Wertsachen gibt es im Innenraum eine Netztasche.

 

Wieder im Sauerland

Mittlerweile war es das 7 Mal das wir auf dem Ferienhof Belke Spork Urlaub gemacht haben, jedoch war das letzte Mal bereits drei Jahre her. Das Ganze fühlte sich ein wenig an wie nach Hause gekommen, man kannte die Gastgeber, die Umgebung und die Kinder mussten direkt nach dem aussteigen nachsehen ob die Tiere noch an dem selben Ort waren.

Da unsere Familie ein klein wenig größer ist, hatten wir uns im Vorfeld entschieden zwei Ferienwohnungen zu nehmen.  Dies werden wir auch bei zukünftigen Urlauben so machen.

Zu unserem Urlaub gehört immer der Besuch der Bauernkäserei in Dornheim, der Wildpark in Willingen mit anschließendem Essen im Wilddieb. Beim Essen im Wilddieb kann man die schöne Aussicht genießen. Es gibt noch weitere Punkte die man besuchen kann, jedoch fahren wir meistens zu den Gleichen.

 

 

Kleiner Trip nach Hamburg 

Wer Urlaub in Hamburg macht, sollte sich eine abendliche Lichterfahrt nicht gehen lassen. Die Lichterfahrt wird von unterschiedlichen Reedereien ab den Landungsbrücken angeboten und zur Auswahl stehen Barkassen oder Raddampfer.

Nach der einstündigen Fahrt bietet sich das Hardrock Café an um eine Kleinigkeit zu essen oder den Abend bei einem Cocktail ausklingen zu lassen.

Wer etwas anderes sucht wie zum Beispiel Tapas oder Meeresfrüchte findet auf den Weg zur St. Michaelis Kirche weitere Restaurants beziehungsweise Bars.

Warum immer so weit weg fahren

Anstatt immer so wie zu fahren kann man auch mal Urlaub zu Hause machen. Das Wochenende haben wir mit zwei Erwachsenen und vier Kindern in einer Ferienwohnung in Norddeich verbracht. Die Wohnung war sehr zentral und wir brauchten keine Zehn Minuten um zur Seehundstation zu gelangen. Vermittelt wurde die Wohnung über  Fewo  Vermietung Kuhlmann. Auf dem Samstagsprogramm stand ein Besuch der Seehundestation an. Wer sich gerne alte Autos oder Spielzeuge ansehen möchte, der sollte beim Automobil und Spielzeugmuseum vorbei schauen. Natürlich durfte eine Fahrt mit dem Nordsee express nicht fehlen.

norddeich2015

 

 

Zur Fähre waren es nur wenige Minuten und somit wurde der Sonntag auf der Insel Norderney verbracht. Neben umherlaufen und die Insel anschauen machte es den Kindern am meisten Spaß Muscheln am Strand zu suchen. Wer schon im Vorfeld weiß das er Sandspielzeug benötigt, der sollte es vor der Abfahrt auf dem Festland kaufen. Auf der Insel war das Spielzeug teilweise bis zu zwei Euro teuerer.

Wer mit Kindern ein entspanntes Café bzw Restaurant sucht, sollte mal im Café Friedrichs vorbei schauen. Am Ende des Cafés, die kleine Treppe hinauf, gibt es einen Bereich mit einem Tisch für acht Personen. Neben dem Tisch gibt es auch eine Spielecke für Kinder.